Datenschutzverletzungen

... und die unangenehmen Folgen für Ihr Unternehmen

Verstößt Ihr Unternehmen gegen den Datenschutz (zum Beispiel, weil Sie keinen Datenschutzbeauftragten bestellt haben), so kann dies zu empfindlichen Bußgeldern führen. Der Gesetzgeber sieht hier einen Rahmen von bis zu 4% des Jahresumsatzes oder 20 Mio. Euro vor!

 

Unangenehme Folgen sind schnell da, wenn z.B.

  • die komplizierten gesetzlichen Datenschutzanforderungen nicht eingehalten werden
  • die Kunden nicht ausreichend über die Datenverarbeitung informiert werden
  • Unberechtigte auf die Daten zugreifen bzw. die Daten sehen
  • keine ordnungsgemäße Datenlöschung bzw. Aktenentsorgung erfolgt
  • keine ausreichende Verschlüsselung eingesetzt wird
  • das Unternehmen nicht die Einhaltung der DSGVO nachweisen kann

 

Folgen sind:

  • Bußgelder
  • Freiheitsstrafen
  • Schadensersatzansprüche auch für immaterielle Schäden der Betroffenen
    (erhebliche Summen, Durchgriffshaftung auf das Privatvermögen)
  • Imageschäden für das Unternehmen
    (Auswirkungen auf Jahre hinaus)

20 Jahre Datenschutz- bzw. Audit-Erfahrung

Dipl.-Wirtschaftsinformatiker (FH) und Datenschutzbeauftragter (TÜV)

Helmut Häck

Viktoriastr. 2
53879 Euskirchen

02251 / 9299520
info@datapro.de